We have begun migration of most wikis to our new host, Amazon Web Services. All but the top 100 wikis are in read-only mode until the migration is complete. Estimated completion: TBD -- Update: Fri 10/20 11pm UTC - We have encountered some unexpected issues. Our staff is working around the clock to complete this process as quickly as possible. Thank you for your patience.

Bergbau

Aus 7 Days to Die Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pen icon.png Dieser Artikel muss aufgeräumt oder ergänzt werden.
Dieser Artikel ist sehr kurz und sollte erweitert werden.
Hilf bitte dabei, den Artikel zu verbessern. Die Diskussionsseite enthält eventuell nützliche Informationen.

Markiert am 07.11.2016.


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Abbauen von Erzen wird normalerweise mit einer Spitzhacke oder dem Erdbohrer bewältigt. Dabei wird Ausdauer verbraucht und die Werkzeuge verlieren an Beständigkeit. Beides verlangsamt den Abbau. Inzwischen gibt es Fähigkeiten, die den Bergbau beeinflussen.

Seit der Alpha 13 sind die verschiedenen Erze überall verteilt. Dabei kann man grundsätzlich überall Bergbau betreiben und man wird Erze finden. Dabei treten diese meist in Erzadern auf, sodass es sich lohnt, diese komplett abzubauen.

Im Gegensatz zu den meisten Erzen sind Kohleerz und Kaliumnitrat auch an der Oberfläche sichtbar. Man kann sie leicht durch die schwarze bzw. weiße Farbe erkennen. Je nach Art des Erzes werden unterschiedliche Töne beim Abbau erzeugt. Die metallischen Erze geben dabei einen metallischen Ton von sich. Alle anderen hören sich wie Steine an.

Am Grundstein gibt es eine undurchdringliche Gesteinsschicht, sie sieht leicht bläulich aus. Sie befindet sich auf einer Höhe von -57. Die Höhe kann man auf der Karte sehen. Die Gesteinsschicht ist mit keinem Werkzeug zu zerstören und bildet so nach unten den Mapabschluss. Versucht man ihn abzubauen oder zu beschädigen, erscheint ein Signalton.

Werkzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Bergbau eignen sich folgende Werkzeuge:

Förderbare Ressourcen und deren Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ressource Vorkommen
Eisenerz in allen Biomen
Kohleerz Ebene, Verbrannter Wald
Bleierz Wald, Kiefernwald
Kaliumnitrat Schneebedeckter Wald, Ödland
Kies in allen Biomen
Ölschiefer Wüste

Tipps für den Bergbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Bergbau ist ein Tunnel mehr oder weniger sicher, aber es gibt einige Dinge zu beachten.

  • Die strukturelle Integrität der im Untergrund vorkommenden Materialien ist der limitierende Faktor beim Bergbau. Besonders seit Einführung von Kies, welcher sich hauptsächlich um Erzadern befindet, ist höchste Vorsicht gefordert!
  • Es empfiehlt sich einen Notausgang & einen "Panikraum" mit Waffen & Nahrung einzurichten, sollte das Höhlensystem doch einmal gestürmt werden.
  • Seitdem Wasser richtig fließt, sollte man auch unbedingt darauf achten, keine Flüße oder Seen anzugraben. Auch in der Nähe zu graben empfiehlt sich nicht, da Wasser durch Erde hindurchfließen kann[1]
  • Im Bergbau sollte man immer eine Lichtquelle bei sich haben. Metalle glänzen, wenn sie angestrahlt werden. So lassen sich Metallvorkommen deutlich einfacher erkennen.
  • Bebaute Gebiete sollte man nicht großflächig untergraben. Durch die strukturelle Integrität könnten Gebäude an der Oberfläche einstürzen.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

The pictures above show you what the ore looks like in game as of A13.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [Selbstversuch Alpha 15]

siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]