Beständigkeit

Aus 7 Days to Die Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benutzbare Items[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Beständigkeit von Items im Spiel betrifft unter anderem die Waffen und die Werkzeuge. Die Beständigkeit wird als Wert über der Karte (z.B. 102/300, 50/250...) oder aber als grüner/gelber/roter Balken im Inventar bzw. im Gürtel dargestellt. Sobald der Wert 0 erreicht hat und man mit der Waffe noch einmal schießt bzw. mit dem Werkzeug einmal "arbeitet", so wird die Waffe nicht mehr schießen bzw. das Werkzeug zerspringt. Mit sinkender Beständigkeit sinkt auch der Schaden, den eine Waffe bzw Werkzeug verursacht.

  • Seit A13 zerfallen Werkzeuge nicht mehr, wenn ihre Beständigkeit auf 0 sinkt. Die schließt auch Steinwerkzeug ein. Stattdessen kann mann nicht mehr damit arbeiten und es muss repariert bzw. ersetzt werden.

Blöcke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Beständigkeit der Blöcke gibt an, wie oft ein Block mit passendem Werkzeug und voller Ausdauer bearbeitet werden muss, bis er zerbricht. Dies ist jedoch nur theoretisch, da mit jedem Schlag Ausdauer und Beständigkeit verloren geht. Die Beständigkeit kann errechnet werden, indem man die Härte eines Blocks und den Schaden (Block) des passenden Werkzeugs nutzt. Da der Spieler selbst während des Schwingens eines Werkzeugs Ausdauer verliert, muss man bei einer ganzen Zahl einen Schlag hinzu addieren. Ist das Ergebnis nicht ganz, so muss lediglich aufgerundet werden.

  x = Härte ÷ Schaden (Block) (Passendes Werkzeug) 
If x = Integer
Then Beständigkeit = x + 1
Else Beständigkeit = RoundUp(x)
In Worten gesagt: Teile die Härte durch den Schaden (Block) des Passendes Werkzeug und füge 1 hinzu oder aber runde den Quotienten auf.

Wichtig
Diese Formel passt nicht auf metallische Objekte, denn diese haben oft kein Passendes Werkzeug. Eine Spitzhacke für Metall zu nutzen ist die beste Option, jedoch wird nur 62,5% des Schadens gemacht. Somit werden 1,25 Schaden pro Schwung bei voller Beständigkeit und Ausdauer gemacht. Für metallische Blöcke kann man folgende Formel nutzen:

  x = Härte ÷ 1,25 
If x = Integer
Then Beständigkeit = x + 1
Else Beständigkeit = RoundUp(x)
In Worten gesagt: Teile die Härte durch 1,25 und füge 1 hinzu oder aber runde den Quotienten auf.

Beispiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Berechnet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spitzhacke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stahlbeton:
    5.0 ÷ 2 = 2.5
    Aufgerundet(2.5) = 3
    Beständigkeit für Stahlbeton ist 3.
  • Beton:
    4.0 ÷ 2 = 2
    2 + 1 = 3
    Beständigkeit für Beton ist 3.
  • Ziegel:
    3.5 ÷ 2 = 1.75
    Aufgerundet(1.75) = 2
    Beständigkeit für Ziegel ist 2.

Schaufel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erde:
    0.6 ÷ 1 = 0.6
    Aufgerundet(0.6) = 1
    Beständigkeit für Erde ist 1.
  • Sand:
    1.0 ÷ 1 = 1.0
    1.0 + 1 = 2
    Beständigkeit für Sand ist 2.

Axt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Messungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein Steinblock bricht beim zweiten Schlag mit einer Spitzhacke. Daraus ergibt sich eine Beständigkeit von zwei.
  • Ein Pflastersteinwürfel bricht beim dritten Schlag mit einer Spitzhacke. Daraus ergibt sich eine Beständigkeit von drei.
  • Erde wird durch den ersten Schlag mit einer Schaufel zerstört. Daraus ergibt sich eine Beständigkeit von eins.
  • Die Spitzhacke kann 300 mal benutzt werden, bei dem 301. Schlag zerbricht sie. Daraus ergibt sich eine Beständigkeit von 300.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promotional Content