Brandopfer

Aus 7 Days to Die Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brandopfer
BurntZombieNew.jpg
Beschreibung
Entfernt {{{removed}}}
Kategorie Zombie/Raider
Typ Feindlich
Entity-ID 10
Effekte
Beute
Ort Verbrannter Wald
Ödland
Aufgaben
Kampf
Schaden
Block-Schaden 0.075
Gesundheit {{{health}}}
Reichweite
Crit Ratio


Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Brandopfer ist ein Zombie, der nur im verbrannten Wald und in der Zombie Horde am siebten Tag vorkommt. Wie der gefrorene Holzfäller tauchen sie vermehrt in diesem Biom auf. Sie ähneln verkohltem Holz. Sie verirren sich typischerweise um die Straßen oder verlassene Hütten, die man im verbrannten Wald finden kann und verschmelzen mit ihrer Umgebung. Daher sollte man aufmerksam sein, wenn man sich in diesem Biom aufhält.

Wenn ein Brandopfer in der Nähe ist, ist ein heiseres Stöhnen und ein konstantes "Knistern" zu hören, das mit beleuchteten Fackeln oder Lagerfeuern vergleichbar ist. Aus diesem Grund wird ein Spieler wahrscheinlich hören, dass ein Brandopfer kommt, bevor der Zombie das Sichtfeld betritt.

Ein Brandopfer ist viel langsamer als durchschnittliche Zombies. Ein Kontakt kann daher leicht vermieden werden. Trotzdem sind sie gefährlich, da sie Spieler mit ihren Angriffen in Brand setzen können.

Kampf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Brandopfer ist ziemlich schwach und viel langsamer als durchschnittliche Zombies. Diese Zombies haben aber die besondere Fähigkeit, den Spieler in Brand zu setzen und den Brennen Effekt mit ihren Angriffen zu verursachen. Deshalb ist es empfehlenswert, den direkten Kontakt zu vermeiden.

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • in der Alpha 6.1 hieß der Zombie noch Verbrannter Zombie
  • vor Einführung des verbrannten Opfers gab es einen Feral Zombie, der im verbrannten Wald unterwegs war
  • ein Brandopfer nimmt Feuerschaden
  • ein Brandopfer nimmt keinen Schaden durch Wasser
  • ein Brandopfer kann zwar Spieler aber keine Blöcke anzünden