Wüste

Aus 7 Days to Die Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pen icon.png Dieser Artikel muss aufgeräumt oder ergänzt werden.
Dieser Artikel ist sehr kurz und sollte erweitert werden.
Bitte nicht mehr die Vorlage:Stub benutzen, sondern die Vorlage:Cleanup mit dem Parameter Stub.
Hilf bitte dabei, den Artikel zu verbessern. Die Diskussionsseite enthält eventuell nützliche Informationen.


Wüste
Desert screenshot.jpeg
Beschreibung
Entfernt {{{removed}}}
Kategorie Biom
Art {{{type}}}
Grober Ort {{{location}}}
Biome {{{biome}}}
Koordinaten {{{coordinates}}}
Spielwelten
Navezgane
Zufallsgenerierte Welt
Versionen
Hinzugefügt in
Entfernt in
Update in
Bestätigt in


Definivtion:

Das Wüstenbiom besteht aus einer kargen Landschaft Wüstenboden mit wenig Vegetation.
Die Fauna besteht hauptsächlich aus Yuccas, Aloen, Saguaros, Feigenkakteen, Wüstenbüsche und Gealtertes Holz.
Die Flora beschränkt sich auf Hasen, Geier und Kojoten (ab Alpha 18).


Rohstoffe:

Als Rohstoffe können im Wüstenbiom am besten Sand und Lehmiger Boden abgebaut werden.
Beim tieferen Graben stößt man auf Stein.
Eisen-,Blei- und Nitratadern sind gut zu finden.
Ölschiefer gibt es nur im Wüstenbiom.


Wetter:

Die Sonne hat einen starken Einfluss im Wüstenbiom. In der Nacht herrschen normale Temperaturen und es ist kein besonderer Schutz nötig.
Mit Sonnenaufgang steigt stetig die Temperatur und damit der Einfluss auf die Hitzeresistens.
Zur Mittagszeit ist die Höchsttemperatur erreicht.
Ohne Hitzeresistens durch Kleidung oder Fertigkeiten, wird der Einfluss auf Durst recht hoch.
Gebäude bieten mittleren Schutz vor Hitze.
Selten gibt es am Tag einen Regenschauer. Dieser bietet Abkühlung, macht aber auch nass.

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Map Navezgane befindet sich das Wüstenbiom in der süd-östlichen Ecke.